Sie sind hier

Medienberichte

Mittwoch, 22. März 2017
AGZ

Der Artikel «Patient Schlaumeier» in der NZZ vom 13.03.2017 hat zahlreiche Reaktionen ausgelöst. Die pensionierte Ärztin Katharina Gross-Meier führt aus, warum keine technischen Hilfsmittel den Hausarztberuf ersetzen können.

Leserbrief vom 21.03.2017 in der NZZ,
Autorin: Katharina Gross-Meier

Freitag, 17. März 2017
AGZ

Die These, dass digitale Hilfsmittel den Hausarzt ersetzen werden, sei ein «postfaktischer» Beitrag, schreibt Prof. Thomas Rosemann als Reaktion auf den Artikel «Patient Schlaumeier» in der NZZ vom 13.03.2017. 

Erschienen am 17.03.2017 in der NZZ, Autor: Prof. Thomas Rosemann, Institut für Hausarztmedizin, Universität Zürich

Montag, 13. März 2017
AGZ

Die digitale Revolution stellt das Gesundheitswesen auf den Kopf: Laien können sich immer besser selber Diagnosen stellen. Infrage gestellt ist dadurch die Rolle des klassischen Hausarztes – dafür profitieren die Spitäler. 

Erschienen am 13.03.2017 in der NZZ, Autor: Simon Hehli

Montag, 13. März 2017
AGZ

Die Kosten im Gesundheitswesen steigen. Für die Krankenkassen sind die Ärzte schuld daran. Das lassen diese nicht auf sich sitzen.

Erschienen am 10.03.2017 im Blick, Autorin: Sermîn Faki

Die neuesten politischen Vorstösse zu den Gesundheitskosten gehen an entscheidenden Fragen vorbei. Dabei gäbe es Wege, wie sich das Prämienwachstum bremsen liesse – ohne Einbussen in der medizinischen Versorgung. Eine Stellungnahme von FMH-Präsident Jürg Schlup.

Erschienen am 01.03.2017 in der Schweizerischen Ärztezeitung, am 02.03.2017 in Medinside. Der Artikel wurde mit Verweisen und Unterteilung aus Medinside übernommen.

Samstag, 14. Januar 2017
AGZ

GESUNDHEITSPOLITIK - Im Dezember hat der Regierungsrat den Taxpunktwert für das Jahr 2017 auf 89 Rappen festgelegt. Die Ärztegesellschaft verzichtet auf einen Rekurs.

Erschienen am 14.01.2017 im Landbote, Autor: Patrick Gut

Seiten

Informiert bleiben